Führstrick mit 4 Bändern (Rundgeflochten)

Heute kommt ein kleines Tutorial zum Rundflechten mit 4 Bändern. Das ist eine sehr einfache Technik, mit welcher man Stricke (aber auch Zügel, Halsringe etc.) flechten kann. Das Geflochtene ist dann auch stabil und hält es auch mal aus, wenn ein Pony dran rumknabbert oder mit aller Kraft daran zieht.

Material:

  • Bänder, z.B. PP-Schnur/Paracord (Durchmesser ca. 5mm)

—> Je nachdem, wie lang das Geflochtene werden soll, nehme ich immer 1/3 mehr dazu, d.h. bei einem Strick, der 1,5m lang werden soll, nehme ich 2m Seil

  • Karabiner

—> Alternativ ist auch der Bullsnap eine Möglichkeit, falls ihr den lieber benutzt

  • Nadel & Faden
  • Feuerzeug

Hierbei beachtet ihr bitte:

  • Je nachdem, wie fest ihr flechtet, kann es sein, dass ihr mehr/weniger Seil braucht als ich oben angegeben habe
  • PP-Schnur und Karabiner bekommt ihr günstig bei baender24.de, Paracord ist etwas teurer und gibt es bei blog.swiss-paracord.ch

So, und jetzt kann`s auch schon los gehen!

1. Der Anfang

Ihr nehmt 4 Bänder von der gleichen Länge. Bei mir sind das für einen Strick von 1,5m Länge 2m pro Band. Je zwei dieser Bänder verschweißt ihr miteinander: Ihr nehmt ein Feuerzeug/Streichholz, haltet beide Bänder ins Feuer (ca 2-3 Sekunden lang) und drückt sie danach zusammen, sodass  sie miteinander verschmelzen. Die Schmelzstelle wird sehr heiß!IMG_5282IMG_5295

Danach zieht ihr eure jetzt 2 Bänder durch die Öse des Karabiners.

IMG_5299

2. Das Flechten

Jetzt geht es los mit dem eigenlichen Flechten. Ihr nehmt das Band, das rechts außen liegt (in diesem Fall rot), legt es unter die 2 Stränge links daneben (blau und grün) und dann zurück über das Band rechts daneben (grün) – das Band, welches ihr bewegt habt, liegt nun nicht mehr ganz rechts außen, sondern einen weiter links liegt.

IMG_5300 IMG_5302 IMG_5303

Jetzt zieht ihr das ganze fest und macht das gleiche von der anderen Seite aus: das äußerste Band (schwarz) unter den zwei daneben (grün und rot) drunter durch und zurück über das Band links daneben (rot).

IMG_5306 IMG_5307

Jetzt fangt ihr wieder mit dem Band ganz rechts außen an (hier also mit dem blauen). Immer im Wechsel: links – rechts – links – rechts etc.. So flechtet ihr immer weiter, bis ihr nur noch ca 15cm pro Band übrig habt.

3. Der Abschluss

Ihr habt jetzt ordentlich viel geflochten und seid fast am Ende. Es gibt zwei (na gut, drei) Möglichkeiten für das Ende des Strickes:

  1. Ihr vernäht die Bänder mit Nadel und Faden, sodass das Geflochtene nicht mehr auf geht. IMG_5309
  2. Ihr nehmt das Band, von dem ihr noch am meisten übrig habt (eventuell müsste auch von Anfang an eines eurer Bänder ca. 20cm länger sein als die anderen) und umwickelt ca. 5-10cm des bereits geflochtenen Stricks damit von unten  nach oben.

IMG_5310 IMG_5311 IMG_5312 IMG_5317 IMG_5319 IMG_5320 IMG_5321 IMG_5323Dann zieht ihr das Band wieder unter der Umwicklung durch und zieht das ganze ordentlich fest.

IMG_5324 IMG_5325

IMG_5327 IMG_5329

3. Ihr vernäht zuerst und umwickelt danach, also eine Kombination aus 1. und 2. 😉

Jetzt müsst ihr nur noch die Enden auf etwa die gleiche Länge schneiden und sie mit einem Feuerzeug etwas anbrennen, da ansonsten das PP aufgeht.

Fertig! Das Endergebnis:

IMG_5330 IMG_5332 IMG_5334 IMG_5337

So, ich hoffe, das Tutorial war verständlich und hat euch gefallen! Viel Spaß beim Flechten. 🙂

Advertisements

5 Gedanken zu “Führstrick mit 4 Bändern (Rundgeflochten)

  1. Hallo! 🙂

    Ich probiere schon den ganzen Abend Anleitungen zum Rundflechten aus. Dies ist die erste, die einfach und super verständlich ist. Hat prima geklappt. Vielen Dank dafür!

    Hippo

    Gefällt mir

  2. Hallöle, Super Anleitung. Ich möchte mir einen Halsring flechten. Jetzt habe ich nur eine Frage. Wenn Du Seil von 5mm dicke nimmst und mir 4 Strängen flechtest, wie dick wurde dann Dein Strick etwa? Wäre super, wenn Du antworten könntest.
    Ganz liebe Grüße, Vanessa

    Gefällt mir

    • Mit nur 4 Strängen wird der Halsring ziemlich dünn (ich denke, so 1,5 cm). Deshalb würde ich empfehlen, alle Stränge doppelt zu nehmen, dann kriegt man einen Durchmesser von etwa 3 oder 3,5 cm, würde ich schätzen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s